Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Beobachtungen vom Tage: 18. Juli 2012

Beobachtungen vom Tage: 18. Juli 2012

2012-07-18 13:52:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Strategist
Teile:

Aktuelle Positionen:

- EUR/JPY Short ab 98,55

- GBP/JPY Short ab 123,63

- USD/JPY Long ab 79,11

- EUR/CHF Long ab 1,2018

- AUD/USD Short anstehend

- AUD/JPY: Das Paar hat anscheinend den Anstieg von Welle 4 ausgehend von dem Tief am 1. Juni bei 74,45/50 abgeschlossen. Trotz der Tatsache, dass der Abschluss von Welle 4 bei 82,35/40 hinter dem Abschluss von Welle 1 bei 82,48/50 zurückblieb, ist die Formation hübsch; das ist entscheidend für den impulsiven Rückgang ausgehend von den Hochs im März. Wir warten nun darauf, Rallyes zu verkaufen und die 2011-er Tiefs bei 72,00/05 zu testen. Kurzfristige Unterstützung liegt bei 79,40/50 (frühere Swing-Hochs und -Tiefs) und im Anschluss bei 78,35/50. Anstiege sollten bei 82,35/40 gedeckelt sein; ein Bruck über diesen Level würde ein Reversal signalisieren und unseren bärischen Setup ungültig machen. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD: Das Paar ist bisher am Montag tiefer durchgesickert und wieder bei der 100-DMA gescheitert. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 1,0280/85 und 1,0325/30 herein. Ein 4-Stunden Schluss über 1,0325/30 deutet auf eine weitere Oberseite hin zu 1,0385 hin. Unterstützung kommt nun bei 1,0135/55, 1,0095/1,0105, 1,0080 (frühere Intraday Swing Hochs) und 1,0005/10 (50-DMA) herein. Mein Short von 1,0265 wurde bei Break-Even gestoppt, also hoffe ich wieder short mit Blick auf 1,0330, meine Linie im Sand für bullisch/bärische Tendenzen, einzutreten. - Bis jetzt bleiben wir darunter. Tendenz: Bärisch.

- EUR/JPY:Ein Schulter-Kopf-Schulter Pattern scheint auf den 4-Stunden Charts im Spiel zu sein, und es sieht sehr sauber aus. - Vielleicht mein Lieblings-Setup im Moment. Mit dem Kopf bei 101,60/70 und der Nackenlinie bei 98,55/65, testet die gemessene Bewegung 95,60. Das jährliche Tief kommt bei 95,55/60 herein. Dies ist ideal, denn es legt eine 300 Pips Bewegung nahe, bevor es Unterstützung beim jährlichen Tief findet. - Dies ist sehr sauber. Ich habe meinen Stop für 3/4 der Position auf 97,55 gesetzt, um +100-Pips einzuschließen, falls es zu einem Pullback kommt. Gestern wurde 1/4 Profit bei 96,25 für +230-Pips genommen. Ich werde bei Rallyes um 97,50 wieder verkaufen, mit meinem Stop bei momentan 97,60. Tendenz: Bärisch.

- EUR/USD: Kurzfristiger technischer Stress nahm nach der Rallye vom Freitag, weg von den frischen jährlichen Tiefs bei 1,2161, ab. Wir bleiben bärisch, da der EUR/USD noch seine gemessene Bewegung des Rückgangs vom 1. Mai komplettieren muss, und über die kommenden sechs Wochen warten wir auf einen Sell-Off zu 1,1695-1,1875. Kurzfristiger Widerstand kommt bei 1,2285/90 und 1,2360/65 herein. Darüber liegen Zinsen bei 1,2400 und der wichtigen 1,2440/80 Zone (Symmetrical Triangle Unterstützung). Unterstützung kommt bei 1,2250/60 herein, der 1,2155/65 Zone und dann bei 1,2120/25 (Bollinger Band).Tendenz: Bärisch.

- GBP/USD: Das Paar hat sich heute zurück auf seine 50-DMA gekämpft, aber muss immer noch irgend einen Fortschritt über den genannten Level bei 1,5640/45 machen. Mit neuen monatlichen Tiefs, die letzte Woche bei 1,5390/95 gesetzt wurden, erwarten wir, dass der Trend kurzfristig niedriger ist. Dennoch suggeriert der Tagesschluss gestern über 1,5580, dass wir weitere Oberseite für den GBP/USD sehen könnten. Kurzzeitige Unterstützung kommt bei 1,5460/65 dann 1,5390/1,5405 (monatliches Tief, Bollinger Band) herein. Ein 4-Stunden Schluss unter 1,5645, eine leichte RSI Divergenz und Überkauft-Wertung vorausgesetzt, suggerieren eine Bewegung hin zu 1,5375. Tendenz: Bärisch.

- USD/JPY: Der USD/JPY arbeitet an einem umgekehrten Kopf & Schulter Pattern vom Tief des 1. Juni aus. Die Nackenlinie kommt bei 80,60/70 herein. Nur ein Tagesschluss über diesem Level wird eine Fortführung dieses Patterns signalisieren. Mit dem Kopf bei 77,60/70, suggeriert dies eine gemessene Bewegung hin zu 83,60/70, wenn einmal begonnen. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 79,00/05 (200-DMA) herein. Die Kursbewegung sollte Range gebunden bleiben, solange Steigungen bei 80,60/70 gekappt sind. Ich habe begonnen den USD/JPY unter 79,20 zu kaufen, während das Paar mit seiner 200-DMA bei 79,05/10 flirtet. - Ich werde meine Verluste schnell mindern, wenn die Preise unter 78,60 traden. Tendenz: Bullisch.

Andere Trade-Ideen und allgemeine makroökonomische Denkereien können im Real Time Newsfeed gefunden werden, oder Sie folgen mir auf Twitter @CVecchioFX.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.