Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bärisch
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Rohstoffe Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,85 % Silber: 0,54 % WTI Öl: -0,84 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/GEJgx8id6k
  • Forex Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇨🇭CHF: 0,13 % 🇪🇺EUR: 0,03 % 🇨🇦CAD: -0,12 % 🇳🇿NZD: -0,31 % 🇦🇺AUD: -0,50 % 🇬🇧GBP: -0,59 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/EM5QtddeBU
  • Indizes Update: Gemäß 11:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: S&P 500: -0,29 % Dow Jones: -0,49 % CAC 40: -1,55 % Dax 30: -2,21 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/EkbL9vZ5X2
  • #DAX #DowJones und #SPX: Die Verluste gehen weiter https://t.co/oASlBGKpSG #coronavirus #Aktien #WallStreet #Trading @SalahBouhmidi @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/EACRfgtpra
  • #Volatility: Daily updated #Bouhmidi - Bands for #DAX #FX #Gold #OOTT: https://t.co/JnVoAgBQrW @DavidIusow @CHenke_IG @IGDeutschland https://t.co/Udx9Ed7DZU
  • Always respect the market, but hey, sometimes market can be as dumb as a stubborn donkey. It is not as if many have warned of the effects of the virus before. #Stockmarket #Economy #coronavirus #COVID19
  • https://t.co/Mg76BKAE9d
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 96,81 %, während USD/CAD Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 69,83 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/heDvLZZywV
  • Rohstoffe Update: Gemäß 08:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Gold: 0,85 % Silber: 0,64 % WTI Öl: -0,43 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/scrUeHOv8S
  • First #COVIDー19 case near Düsseldorf Germany North-Rhine-Westfalia
Tägliche Beobachtungen: 17. Juli 2012

Tägliche Beobachtungen: 17. Juli 2012

2012-07-17 12:40:00
Christopher Vecchio, CFA, Senior Währungsstratege
Teile:

- AUD/JPY: Es scheint, dass das Paar seine Wave 4 Rallye vom Tief am 1. Juni bei 74.45/50 vervollständigt hat. Die Formation ist ordentlich, wenn man bedenkt, dass die Wave 4 Beendigung bei 82.35/40 hinter der Wave 1 Beendigung bei 82.48/50 zurück blieb; dies ist zwingend für den impulsiven Rückgang der März Hochs. Wir versuchen nun Rallyes für einen Test des 2011 Tiefs bei 72.00/05 zu verkaufen. Kurzfristige Unterstützung kommt bei 79.40/50 (frühere Swing Hochs und Tiefs) herein und dann 78.35/50. Vorsprünge sollten bei 82.35/40 gekappt werden, ein Bruch über diesem Level signalisiert eine Umkehr und macht unseren bärischen Setup hinfällig. Tendenz: bärisch.

- AUD/USD:Das Paar ist bislang am Montag niedriger ausgelaufen und scheitert erneut bei der 100-DMA. Der zeitnahe Widerstand kommt bei 1,0280/85 und 1,0325/30 zum Einsatz. Ein 4-Stunden-Abschluss oberhalb von 1,0325/30 weist auf weitere Oberseiten zu 1,0385 hin. Die Unterstützung kommt nun bei 1,0135/55, 1,0095/1,0105, 1,0080 (ehemaliges Intraday-Swinghoch) und 1,0005/10 (50-DMA) zum Einsatz. Mein Short von 1,0265 wurde beim Break-Even gestoppt. Daher plane ich, einen erneuten Short mit Hinsicht auf 1,0330 als Leitlinie für bullische/bärische Tendenz; bislang bewegen wir uns deutlich unterhalb. Tendenz: Bärisch.

- EUR/JPY: Ein Schulter-Kopf-Schulter Muster schein auf der 4-Stunden Chart im Spiel zu sein, und es sieht sehr sauber aus - wahrscheinlich mein derzeitiges Lieblings-Setup. Mit dem Kopf bei 101,60/70 und die Nackenlinie bei 98.55/60, ist die gemessene Bewegung für einen Test von 95,60; das jährliche Tief kommt bei 95,55/60 zum Einsatz. Dies ist ideal, weil es eine 300-Pips-Bewegung andeutet, bevor es beim jährlichen Tief Unterstützung findet - das ist sehr sauber. Ich habe meinen Stop auf 3/4 der Position auf 97,55 zum Einschluss von +100 Pips in dem Fall eines Pullbacks gesetzt. 1/4 Profit wurde gestern bei 96,25 für +230 Pips genommen. Ich werde Rallies zu 97,50 mit meinem Stop bei 97,60 gegenwärtig wiederverkaufen. Tendenz: Bärisch.

- EUR/USD: Kurzzeitiger technischer Stress wurde nach dem Anstieg vom Freitag der frischen, jährlichen Tiefs, die bei 1,2161 gesetzt wurden, erleichtert. Wir verbleiben bärisch, während der EUR/USD noch seine gemessene Bewegung von seinem Abstieg vom 1. Mai beenden muss, und für die kommenden sechs Wochen sehen wir einem Abverkauf in 1,1695 - 1,1875 entgegen. Der zeitnahe Widerstand kommt bei 1,2285/90 und bei 1.2360/65 zum Einsatz. Darüber hinaus liegt der Zinssatz bei 1,2400 und die entscheidenden 1,2440/80 Zone (symmetrische Dreiecksunterstützung). Die Unterstützung kommt bei 1,2250/60, bei der 1,2155/75 Zone und dann bei 1,2120/25 (Bollinger Band) zum Einsatz. Tendenz: Bärisch.

- GBP/USD: Das Paar hat sich heute zurück zu seinem 50-DMA gekämpft, muss allerdings bis jetzt noch einen nachhaltigen Fortschritt oberhalb des erwähnten Levels bei 1,5640/45 ablegen. Mit den neuen Monatstiefs, die letzte Woche bei 1,5390/95 gesetzt wurden, vermuten wir, dass der Trend zeitnah niedriger liegt. Jedoch deutet der gestrige Tagesschluss oberhalb von 1,5580 an, dass wir weiterhin eine Oberseite in der GBP/USD sehen könnten. Die zeitnahe Unterstützung kommt bei 1,5460/65, dann bei 1,5390/1,5405 (monatliches Tief, Bollinger Band) zum Einsatz. Ein 4-Stunden-Abschluss unterhalb von 1,5646 sorgt für eine leichte RSI Divergenz und ein überkauftes Ablesen und schlägt eine Bewegung zu 1,5375 vor. Tendenz: Bärisch.

- USD/JPY:Der USD/JPY arbeitet an einem umgekehrten Kopf &-Schulter Muster, mit dem Tief vom 1. Juni und einer kommenden Nackenlinie bei 80,60/70. Nur der Tagesschluss oberhalb dieses Levels wird die Fortsetzung dieses Musters signalisieren. Mit dem Kopf bei 77,60/70, was eine gemessene Bewegung zu 83,60/70 andeutet, sobald es initiert wurde. Die zeitnahe Unterstützung kommt bei 79,00/05 (200-DMA) zum Einsatz. Die Kursbewegung ist weiterhin am Range gebunden, solange das Fortschreiten bei 80,60/70 gekappt werden. Ich habe damit angefangen USD/JPY unterhalb 79,20 zu kaufen, da das Paar mit seiner 200-DMA bei 79,05/10 flirtet - ich werde meine Verluste schnell kappen, wenn Preise unterhalb von 78,60 handeln. Tendenz: Bullisch.

Jede weitere Trade Idee und allgemeine, makrowirtschaftliche Denkereien können in dem Newsfeed in Echtzeit gefunden werden oder indem man mir bei Twitter @CVecchioFX folgt.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.