Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Jamies Pick: 02.07.12

Jamies Pick: 02.07.12

2012-07-02 13:16:00
Jamie Saettele, CMT, Senior Technischer Analyst
Teile:

“Denken Sie an den frühen Juni zurück, in dem die Bullen am 1. Juni nach der furchtbaren NFP Veröffentlichung aufgaben und der USD seitdem nicht mehr höher gehandelt hat! Die derzeitige Situation ist genau das Gegenteil.” Es ist der erste Handelstag im Juli und wie bereits erwähnt, ist die Marktstimmung komplett umgeschlagen im Gegensatz zu vor einem Monat.

Der NZD/USD ist auf einer Trendlinie, die von sich den Februar und April Hochs ausdehnt. Das allgemeine Gebiet wird verstärkt durch das März-Tief und dem Tief am 23.4. bei 8058/87 (200 Tages-Durchschnitt ist knapp unter dem aktuellen Level). Der AUD/USD ist außerdem in der Umgebung des April Tiefs bei 10.225, welches verstärkt wird durch den 200 Tages-Durchschnitt.

Das sauberste kurzfristige Pattern sehen wir im EUR/USD, welche ein 2. Wellen-Hoch nach dem Anstieg am Freitag ausgeformt haben könnte .

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.