Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

Kostenfreie Trading-Handbücher
Dax 30
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Forex Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: 🇳🇿NZD: 0,68 % 🇨🇦CAD: 0,58 % 🇬🇧GBP: 0,56 % 🇪🇺EUR: -0,40 % 🇯🇵JPY: -0,41 % 🇨🇭CHF: -0,71 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#currencies https://t.co/0s3lN5ybTh
  • Rohstoffe Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -1,11 % Silber: -1,74 % Gold: -1,78 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/c9PeF9iETW
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 75,23 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/aSRz6rUBb7
  • Who would have thought that in #Coronavirus - time? The #NASDAQ100 has reached a new #ATH this week - completing the V-shaped correction. The only index where it succeeded.. The measures of the #FED seem to work so far, at least in $NDX https://t.co/VCldcv3x9R
  • Indizes Update: Gemäß 20:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: Dow Jones: 0,05 % S&P 500: 0,03 % FTSE 100: -0,48 % CAC 40: -0,51 % Dax 30: -0,61 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#indices https://t.co/DkFHnn3cHD
  • 🇺🇸 Consumer Credit Change Aktuell: $-68.78B Erwartet: $-20B Vorher: $-12.1B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • @SalahBouhmidi Insane. Not expected that he will make it on a single day. +417 points just in cash Trading.
  • In Kürze:🇺🇸 Consumer Credit Change um 19:00 GMT (15min) Erwartet: $-20B Vorher: $-12.1B https://www.dailyfx.com/deutsch/wirtschaftsdatenkalender#2020-06-05
  • Rohstoffe Update: Gemäß 18:00 sind die besten und die schlechtesten Performer im Londoner Handel: WTI Öl: -0,29 % Silber: -1,94 % Gold: -2,00 % Betrachte die Performance aller Märkte per https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-kurse#commodities https://t.co/l4lkhbk9Jp
  • IG Sentiment Update: Daten zeigen, dass Ripple Trader überwiegend long positioniert sind, mit 97,09 %, während S&P 500 Trader gegensätzliche Extrempositionen halten, mit 74,34 % Siehe Chart, weitere Details bei DailyFX: https://www.dailyfx.com/deutsch/forex-sentiment https://t.co/HtQ5y0Cpid
Raus aus kurzfristigen Trades

Raus aus kurzfristigen Trades

2012-06-28 03:45:00
John Kicklighter, Chef-Stratege
Teile:

Für gewöhnlich versuche ich vor einem fundamentalen Eventrisiko, das die Risikoneigungstrends entscheidend verändern kann, meine Positionen auszugleichen. Gerade jetzt haben wir eine derartige Bedrohung, nämlich das EU-Gipfeltreffen. Die Tatsache, dass ich weder für die Richtung noch die Volatilität gute Anhaltspunkte habe, erschwert die Lage noch weiter. Die Komplexität dieses Events macht eine übereinstimmende Interpretation bis zur Abschlusserklärung schwierig - und selbst dann haben wir ein Problem herauszufinden, wohin der Euro und die Risikotrends gehen sollten.

...

Als solches bin ich froh, dass die zweite Hälfte meines AUD/USD Short der letzten Woche seinen festgelegten Stop traf (mit 10 Gewinnpunkten). Das lässt mir keine direkte Exposition zu Risikobereitschafts-Trends. Mein Starter (lesen Sie das Kleingedruckte) NZD/CAD Short bei 0,8105 (Stop bei 0,8175) hat eine gemäßigte Beziehung zu Risikotrends, ist jedoch zwischen zwei Anlagewährungen weit reduziert. Wenn wir das Risiko zumindest einigermaßen geschwächt sehen wenn es unter 0,8080 gleitet, werde ich daraus eine Voll-Position machen.

...

Ich entschied auch die zweite Hälfte meines CAD/CHF Long mit einem Gewinn von 150 Pips abzuschließen (Die erste war etwa 130). Ich würde noch gerne einen Bruch von 0,94 für einen neuen bullischen Trend sehen, aber es fallen echte Alternativ-Kosten an, alls er zurückfällt. In der Zwischenzeit habe ich noch meine Long EUR/CHF und USD/JPY Positionen mit einem Ausblick, der sich über Wochen und Monate erstreckt.

...

Da es für die Marktmasse schwierig sein wird eine komplette Schrift des EU Gipfels zu bekommen, ist mein Interesse in risikobasierenden Swings zurückhaltend. Ich kann den EUR/JPY als direkten Wohltäter der Votalität mit einem Ausbruch bei 101,50 - 98,75 sehen. AUD/JPY, NZD/JPY und CAD/JPY haben alle ihren Reiz. AUD/USD gefällt mir unter der Parität, aber die Oberseite ist zu schwer um gegen negative Kurserwartungen und eine enttäuschende 2Q Gewinnprognose zu argumentieren. Das am wesentlichsten verschachtelte Paar, mit dem gearbeitet werden kann, ist vielleicht der EUR/USD.

...

In der Zwischenzeit habe ich eine Sympathie für einen anderen Nicht-Risiko-Standard gefunden: GBP/CAD. Ein Blick auf den täglichen oder 8-Stunden Chart zeigt einen Keil innerhalb eines Keils. Ich möchte lieber die Range zwischen 1,6050 bis 1,5950 bis 1,5850 spielen, ich könnte aber auch auf Short-Term Breakout Potential setzen.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.