Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
WTI Öl
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Dow Jones
Bullisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Gold
Bärisch
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
EUR/USD
Bullisch
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Flach und nervös

Flach und nervös

David Rodriguez, Head of Product

Letzte Woche sagte ich "die nächste grosse US-Dollar-Veränderung könnte bis April auf sich warten lassen."Doch hier sind wir und der kurzfristige Trend ist für mich nicht deuticher geworden, als er es vorher war.

In meinem wöchentlichen Strategieausblick weise ich darauf hin, dass der US Dollar (ticker: USDOLLAR) sich am Anfang der Woche, des Monats und des Quartals an einer potentiellen Alles-oder-Nichts-Unterstützung befindet. Könnte der USD von hier aus hochspringen oder wird er vielleicht tiefer landen?

Der Speculative Sentiment Index zeigt, dass die Masse der Investoren sich bezüglich des USD ingesamt sehr stark Long befinden. Dies hat dazu geführt, dass die DailyFX PLUS Forex Trading Signals konträre Short-Positionen angenommen haben und sich bezüglich des AUDUSD, GBPUSD und NZDUSD Long befinden. Dieselben Systeme sind auch gegenüber des USDJPY Short.

Ich bin nervös-optimistisch, dass jene Systeme gute Trades durchführen werden. Doch die Schlüsselfrage ist, ob der USDOLLAR die wichtige Unterstützung bei 9900 durchbricht.

Meine Kursposition ist zur Zeit neutral, jedoch angespannt. Schon bald könnte die Zeit für hervorragende Trades da sein.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.