Wir verwenden eine Reihe von Cookies, um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Durch die weitere Nutzung dieser Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Sie können hier mehr über unsere Cookie-Richtlinien erfahren oder indem Sie dem Link am Ende jeder Seite unserer Website folgen.

0

Benachrichtigungen

Die Benachrichtigungen unten basieren auf den Filter-Einstellungen der Wirtschafts- und Webinar-Kalender.

Live-Webinare

Live-Webinare

0

Wirtschaftskalender

Wirtschaftskalender – Ereignisse

0
Kostenfreie Trading-Handbücher
Anmelden
Bitte versuche es erneut
Dax 30
Gemischt
WTI Öl
Bullisch
Dow Jones
Gemischt
Gold
Bullisch
EUR/USD
Gemischt
Tief
Hoch
der IG Kunden sind long.
der IG Kunden sind short.
Long Short

Hinweis: Tief, Hoch und Volumen beziehen Sie auf einen Handelstag.

Bereitgestellte Daten von
Bitcoin
Weitere Mehr ansehen
Echtzeitnachrichten
  • Dass #ElonMusk seine Spielchen mit #Kryptowaehrungen treiben kann, ist mE nicht in erster Linie ein Beispiel für Marktmanipulation, sondern dafür, was man mit einem nicht regulierten Markt alles anstellen kann ohne dafür belangt zu werden. #dogecoin #bitcoin
  • Die Prognose der Nettomarge per Q2 2021 fällt aktuell laut @FactSet geringer aus, als die Marge aus Q1. Unternehmen sehen sich vergleichsweise eventuell höheren Kosten (Inflation) entgegen. #Aktien #SP500 #Earnings https://t.co/ni3nbUq0OD https://t.co/yVTBAMAJVv
  • #Bezos, #Brin, #Zuckerberg und einige andere stoßen seit einiger Zeit kontinuierlich #Aktien ab. #Google Founder Brin sogar zum ersten Mal seit vier Jahren👇 https://t.co/R1W0amoPvk
  • Meine aktuellen Swing-Trades: #EURCHF Long (Ziele: 1,1040, 1,12, 1,14 SL: 1,08848) #AUDNZD Short (Ziel: 1,06225 SL: 1,08060) Keine Anlageberatung! #Forex #Trading
  • Bevor alle kollabieren und zu voreilig mögliche Profiteure der steigenden Rohstoffpreise ausmachen. Zu hohe Rohstoffpreise sind nicht unbedingt eine gute Sache für viele Länder. Insbesondere EMs, da dort die übrigen Preise stark abhängig sind. Anders als in den DMs. #investment
  • #EidMubarak - Everyone. Enjoy the time with your loved ones. https://t.co/XJCTIz2TqX
  • #Webinar - Der Reversal Trade mithilfe der #Bouhmidi-Bänder ist geglückt. Der #DAX schloss am Ende in der Bandbreite. Unser $DAX Turbo-Call wurde mit Erfolg geschlossen. $WTI setzt seinen saisonalen und technischen Trend fort. Morgen gibt es die Aufzeichnung zum Webinar. https://t.co/0Tafkal1jL https://t.co/UyQUJ7Lcao
  • Heute steht die Entscheidung an und die Korrektur im #EURCHF könnte enden (Keine Anlageberatung) #Forex https://t.co/XME5myyV7x https://t.co/rqLJ5ICF5x
  • RT @CHenke_IG: Das Inflationsgespenst ist zurückgekehrt und könnte heute den #DAX erneut erschrecken. #inflation #Aktien #boerse #trading…
  • #WTI #Brent #Opec https://t.co/SUC0uVoPrj
Was ist der DAX 30? Ein Trader-Leitfaden für den DAX

Was ist der DAX 30? Ein Trader-Leitfaden für den DAX

DailyFX, Analysten

Der DAX 30 ist ein führender Aktienmarktindex, der die größten deutschen Unternehmen erfasst, die an der Frankfurter Börse gehandelt werden. Er ist auch ein starker Indikator für die Gesundheit der Wirtschaftslage in Deutschland und Europa. Lesen Sie weiter, um mehr über seine Geschichte zu erfahren, was der DAX 30 repräsentiert, wie er berechnet wird und warum er ein populärer Wert für das Trading ist.

Was ist der DAX 30 Index?

Der DAX 30 ist ein Index, der die 30 größten Unternehmen – nach Marktkapitalisierung und Liquidität – umfasst, die an der Frankfurter Börse (engl. Frankfurt Stock Exchange bzw. FSE) gehandelt werden. Der DAX-Index war ursprünglich als Deutscher Aktienindex 30 bekannt und wird heute als der Deutsche Aktien Xchange 30 geführt. Der DAX wurde 1988 mit einem Basiswert von 1.000 Punkten gestartet. Seit 2006 berechnet das vollständig elektronische Xetra-System den DAX-Kurs auf Sekundenbasis.

Der DAX 30 dient üblicherweise als ein Performance-basierter Index. Das bedeutet, neben dem Netto-Kurs der Aktien werden auch Dividenden, Kapitalzugewinne und Barauszahlungen berücksichtigt. Demgegenüber stehen Kursindizes, bei denen die Ausschüttungen der Unternehmen unberücksichtigt bleiben (ein Beispiel hierfür ist der Euro Stoxx 50 ). Gegenstücke zum DAX 30 in Europa sind der CAC 40 in Frankreich und der FTSE 100 in Großbritannien.

Wie wird der DAX-Index berechnet?

Der DAX-Index wird unter Anwendung der „Free-Float-Methodik“ berechnet. Das bedeutet, es wird nur die Anzahl der frei verfügbaren Aktien berücksichtigt, und Aktien, die nicht gekauft oder verkauft werden können, wie etwa jene, die von Regierungen gehalten werden, bleiben unberücksichtigt.

Wie dies auch bei anderen führenden Indizes der Fall ist, ist der DAX 30 nach Marktkapitalisierung gewichtet. Das heißt, die Unternehmen, die einen höheren Rang in dem Index einnehmen, haben einen größeren Einfluss auf seinen Gesamtkurs. Die maximale Gewichtung, die einem aufgeführten Unternehmen zugewiesen werden kann, liegt jedoch bei 10 %.

DAX 30 Unternehmen

Unter den DAX 30 Unternehmen sind mit Stand 23. Oktober 2019 die zehn größten:

  • SAP
  • Siemens
  • Allianz
  • Linde
  • Volkswagen
  • Deutsche Telekom
  • Bayer
  • BASF
  • Daimler
  • BMW

Weitere führende Werte, die in dem Index enthalten sind, sind u.a. der Bekleidungs- und Accessoire-Hersteller Adidas, die Luftfahrtgesellschaft Lufthansa und der Wohnimmobilienanbieter Vonovia.

Damit ein Unternehmen im DAX 30 aufgenommen werden kann, muss es zunächst im „Prime Standard“-Segment an der FSE geführt sein. In diesem Segment sind Unternehmen enthalten, die Transparenzstandards erfüllen, die über jenen des alternativen „General Standard“-Segments liegen.

Titel müssen auch kontinuierlich über Xetra gehandelt worden sein und einen Streubesitz („Free Float“ – also der Anteil an Aktien eines Unternehmens, der öffentlich gehandelt werden kann) von mindestens 10 % aufweisen.

Weiterhin muss das Unternehmen seinen Firmensitz in Deutschland haben oder der Schwerpunkt seines gehandelten Aktienvolumens muss in Frankfurt liegen und das Unternehmen muss seinen Sitz in der EU haben.

Geschichte des DAX 30

Seit seiner Einführung im Juli 1988 hat die Wertentwicklung des DAX 30 sehr eng die anderer führender Aktienmärkte widergespiegelt, wie etwa des S&P 500 in den USA. In diesem Jahrhundert bedeutete dies das Erreichen der Hochs des Dot-Com-Booms 2000, die Tiefs 2003 nachdem die Blase geplatzt war, und weitere Höhen und Tiefen während der darauffolgenden Jahre mit der Finanzkrise 2008 und der darauffolgenden Erholung, die im Oktober 2017 ihren Höhepunkt erreichte.

Interessanterweise lief die Korrelation von DAX 30 und dem US-Index bisweilen auseinander. Dabei wurde die 50-Tage-Korrelation der beiden Indizes 2018 negativ, was impliziert, dass die zugrundeliegenden Strömungen, die globale Anlagewerte beeinflussen, sich verschoben haben könnten.

Der Chart unten zeigt einige wichtige Kursmarken des DAX 30 in den letzten zwanzig Jahren sowie die Gründe für diese Schwingungen.

Verlauf des DAX 30 Kurses und Gründe für die Verschiebungen

Was wirkt sich auf den Kurs des DAX 30 aus?

Der DAX-Kurs kann von mehreren Faktoren beeinflusst werden, darunter Handelskonflikte, Währungskriege, der Kurs des Euro, soziopolitische Entwicklungen, wie etwa der Brexit, und Ansteckungseffekte aus anderen Märkten. Auch die Unternehmensgewichtungen in dem Index können deutliche Auswirkungen auf den Wert des DAX-Index haben.

Vorteile eines Tradings des DAX 30

Der DAX 30 bietet ein hohes Liquiditätsniveau, lange Handelszeiten (der Handel an der Frankfurter Börse findet von 9:00 Uhr bis 17:45 Uhr statt) und enge Trading-Spreads. Viele Trader sehen den DAX als einen Markt mit leicht identifizierbaren Trends, was seine Beliebtheit erklärt. Er bietet auch saubere technische Muster über zahlreiche Zeitrahmen. Dadurch stellt er eine gute Möglichkeit dar, Aktienengagements einzugehen oder abzusichern.

So handeln Sie den DAX 30

Der DAX 30 lässt sich über DAX Futures und Optionen sowie börsengehandelte Fonds (ETFs) handeln. Bei DailyFX finden sie noch mehr technische Ratschläge dazu, wie man den DAX 30 handelt, Strategien, Profi-Tipps und Handelszeiten.

Erfahren Sie mehr über den DAX 30

Verfolgen Sie den DAX Live-Chart und greifen Sie auf aktuelle Meldungen, Analysen und Progonsen zu, um sich über Bewegungen des DAX 30 auf dem Laufenden zu halten. Für weitere ausführliche Kursprognosen laden Sie sich unsere kostenlose Quartalsprognose für den Aktienmarkt herunter.

DailyFX stellt Neuigkeiten zu Forex und technische Analysen, die sich auf Trends beziehen, die die globalen Währungsmärkte beeinflussen, zur Verfügung.