David Iusow

David Iusow

Finanzmarktanalyst

Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Expertise:
Intermarketanalyse, Technische Analyse, Fundamentaldatenanalyse und Analyse der Price-Action.
David Iusow beschäftigt sich seit zehn Jahren leidenschaftlich und beruflich mit den Märkten. Angefangen während des Studiums in Finanzwissenschaften, durchlief er zu Beginn mehrere Bereiche des Tradings und lernte auf diese Weise viele Strategien und Handelsprodukte kennen. Die Basis seiner eignen Handelsstrategie fokussiert sich mittlerweile auf makroökonomische Trends, die er mittels der Analyse der liquiden Assetklassen (Währungen, Rohstoffe, Aktienindizes, Anleihen), der sogenannten Intermarketanalyse, versucht zu identifizieren. Dabei spielen die technische Analyse ebenso eine besondere Rolle wie fundamentale Konjunkturdaten, geldpolitische und politische Entscheidungen und die Flexibilität, sodass der Handelshorizont zwischen einem und sechs Monaten variieren kann. Nach dem Studium arbeitete er hauptsächlich als Analyst und Redakteur, gab Ausbildungsseminare für FX-Trader und führte mit einem Partner ein Handelsbüro von dem aus man eigenes Kapital mittels Futures-, CFD- und Aktienhandel verwaltete.

NEUESTER TWEET



AKTUELLER ARTIKEL


GBPUSD: Geldpolitische Straffung unwahrscheinlicher geworden

Der GBP/USD Kurs bleibt zwar stabil aber auch ohne Aufwärtsdynamik. Zinsschritt wird unwahrscheinlicher, Fristverlängerung könnte für Unsicherheit sorgen.

DAX-Anleger bleiben vorsichtig, US Quartalssasion im Fokus

An den Aktienmärkten ging es gestern sprichwörtlich hin und her. Der S&P 500 schloss dennoch leicht im Minus, am Freitag sind die Vorgaben aus Asien wieder schwach.

Goldpreis bricht ein nachdem Dollar und Aktien anziehen

Der Goldpreis ist mustergültig an einer starken Widerstandszone abgeprallt. Damit bleibt die Konsolidierung intakt. Ein fester US Dollar und robuste Aktienkurse belasten.

Ölpreis WTI: US Bestände steigen über Fünf-Jahre-Durchschnitt

Der Ölpreis WTI erreichte jüngst ein neues Erholungshoch und das trotzt gestiegener US Bestände. Diese liegen nun wieder über dem wichtigen Fünf-Jahre-Durchschnitt.

Britisches Pfund (GBP/USD) nach Brexit-Fristverlängerung ohne Dynamik

Der GBP/USD Kurs bleibt am Donnerstag leicht belastet aber auch stabil. Die EU Mitglieder haben beschlossen GB einen längeren Aufschub zu gewähren.

Wall Street erholt sich, DAX hinkt hinterher

An der Wall Street ging es am gestrigen Abend noch aufwärts, der DAX konnte sich zwar erholen, allerdings nur mäßig. Asiens Märkte gemischt.

EUR/USD Kurs wieder gen Süden, EZB bleibt dovish

Der EUR/USD Kurs musste im Anschluss an die EZB Pressekonferenz wieder die Richtung gen Süden aufnehmen. Inflation könnte erst im September Boden ausbilden.

Goldpreis: Wird das für einen Ausbruch reichen?

Der Goldpreis konnte sich zuletzt wieder erholen, bleibt allerdings im symmetrischen Dreieck gefangen. Wie positioniert sich das Sentiment und was sagt die Gold/Silber Ratio.

EUR/USD Kurs mit Erholung in den EZB Zinsentscheid

Der EUR/USD Kurs konnte sich entgegen einiger Erwartungen wieder erholen. Grund dafür dürfte technischer Natur sein sowie von Seiten des US Dollar kommen. EZB Statement im Fokus.

DAX fällt während Verschnaufpause vom Hocker

Aktienanleger nehmen vorerst Reissaus. Sowohl der DAX als auch die Wall Street schließen am Dienstag im Minus. Aus Asien sind die Vorgaben ebenfalls negativ.

Gold ETF Zuflüsse auf niedrigem Niveau

Ein korrigierender US Dollar und News hinsichtlich anziehender Notenbankkäufe stützen den Goldpreis. ETF Zuflüsse bleiben allerdings auf verringertem Niveau.

EUR/CHF Kurs: Die Umkehrstrategie hat wieder funktioniert

Der EUR/CHF Kurs hat wieder einmal bewiesen, dass er gerne Mal das Gegenteil von dem tut, was die Charttechnik andeutet.

Ölpreis Brent und WTI Analyse der aktuellen Lage

Der Ölpreis Brent erreichte in dieser Woche neue Erholungshochs. Engpässe aufgrund des Libyen-Konflikts stützen unter anderem.

Vorbörslicher Marktüberblick: DAX setzt Verschnaufpause fort

Aktienanleger bleiben in dieser Woche reserviert. Brexit-Risiken sowie Androhungen neuer Zölle belasten den deutschen Leitindex.

Goldpreis findet vorerst Unterstützung

Der Goldpreis scheint seine Unterstützung vorerst gefunden zu haben. Die nächste Widerstandszone wurde allerdings ebenfalls bereits erreicht.

GBPUSD Kurs vor Brexit Verlängerung mit wenig Upside-Potential?

Der GBP/USD Kurs bleibt vorerst belastet. Eine wichtige Woche steht wieder einmal bevor.

Vorbörslicher Marktüberblick: DAX legt Verschnaufpause ein

Aktienmärkte starten etwas schwächer in die neue Woche. Erwartungen an die Quartalssaison und Brexit könnten bremsen.

Vorbörslicher Marktüberblick: DAX erreicht fast die 12.000

Insbesondere der DAX blieb gestern im starken Erholungsmodus, die Wall Street schloss allerdings uneinheitlich, Vorgaben aus Asien sind gemischt.

Ölpreis WTI mit neuem Hoch -IG Trader bleiben nettoshort

Der Ölpreis WTI prescht weiter aufwärts und erreicht neue Hochs. Positive Konjunkturdaten und Angebotssorgen stützen.

Widersprüchliche Signale - DailyFX Marktüberblick


Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX