David Iusow

David Iusow

Finanzmarktanalyst

Verpassen Sie keinen Artikel von David Iusow

Abonnieren Sie den Newsletter, um täglich über neue Veröffentlichungen informiert zu werden.
Geben Sie bitte einen gültigen Vornamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte einen gültigen Nachnamen ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Geben Sie bitte eine gültige E-Mail-Adresse ein
Bitte dieses Feld ausfüllen.
Bitte wählen Sie ein Land

Ich möchte gerne Informationen über Handelsmöglichkeiten und die Produkte und Dienstleistungen von DailyFX und IG per E-Mail erhalten.

Bitte dieses Feld ausfüllen.

Ihre Prognose ist unterwegs

Lesen Sie unsere Analysen nicht einfach nur, sondern setzen Sie sie auch in die Praxis um! Zusätzlich zu Ihrer Prognose erhalten Sie außerdem ein kostenfreies Demokonto unseres Dienstanbieters IG, um Ihre Strategien in einem risikofreien Umfeld zu testen.

Ihr Demokonto, worüber Sie mehr als 10.000 Märkte global handeln können, ist mit einem virtuellen 10.000 € Guthaben ausgestattet.

Ihre Zugangsdaten erhalten Sie in Kürze per E-Mail.

Erfahren Sie mehr über Ihr Demokonto

Sie haben Benachrichtigungen von David Iusow abonniert

Sie können Ihre Abonnements verwalten, indem Sie dem Link in der Fußzeile jeder E-Mail folgen, die Sie erhalten

Beim Versenden des Formulars ist ein Fehler aufgetreten.
Bitte versuchen Sie es später erneut.

Expertise:
Intermarketanalyse, Technische Analyse, Fundamentaldatenanalyse und Analyse der Price-Action.
David Iusow beschäftigt sich seit zehn Jahren leidenschaftlich und beruflich mit den Märkten. Angefangen während des Studiums in Finanzwissenschaften, durchlief er zu Beginn mehrere Bereiche des Tradings und lernte auf diese Weise viele Strategien und Handelsprodukte kennen. Die Basis seiner eignen Handelsstrategie fokussiert sich mittlerweile auf makroökonomische Trends, die er mittels der Analyse der liquiden Assetklassen (Währungen, Rohstoffe, Aktienindizes, Anleihen), der sogenannten Intermarketanalyse, versucht zu identifizieren. Dabei spielen die technische Analyse ebenso eine besondere Rolle wie fundamentale Konjunkturdaten, geldpolitische und politische Entscheidungen und die Flexibilität, sodass der Handelshorizont zwischen einem und sechs Monaten variieren kann. Nach dem Studium arbeitete er hauptsächlich als Analyst und Redakteur, gab Ausbildungsseminare für FX-Trader und führte mit einem Partner ein Handelsbüro von dem aus man eigenes Kapital mittels Futures-, CFD- und Aktienhandel verwaltete.

NEUESTER TWEET



AKTUELLER ARTIKEL


DAX: Negative Vorgaben aus China belasten

Der deutsche Leitindex testet erneut die 11.000 Punkte Zone von oben an. Damit reagieren Marktteilenehmer auf die negativen Vorgaben aus dem Reich der Mitte.

EUR/CHF Kurs wagt sich weiter vor - Trading-Chance voraus?

Der Euro notiert gegen den Schweizer Franken am Montag erneut im Plus. Damit nähert sich das Währungspaar dem nächsten wichtigen Widerstand. Ein Ausbruch könnte eine Trading-Geleg...

Dow Jones Index: Erstes Zwischenziel erreicht

Der Dow Jones Index hat in der vergangenen Woche ein charttechnisches Zwischenziel erreicht. Nun geht es ans Eingemachte.

DAX und Co. mit schwachem Start in die Woche - Wochenausblick

DAX: Die 11.500 Punkte sind nun realistischer geworden

Aktienmärkte insgesamt schlossen in der vergangenen Woche im positiven Bereich. Der deutsche Leitindex überwand mit hoher Dynamik die 11.000 Punkte-Zone.

GBP/USD Kurs: Aufgeschoben ist nicht aufgehoben

Die GBP/USD Kurs Trader setzen auf eine Entspannung in der Brexit-Debatte, zumindest aber auf einen Aufschub der Deadline. Ein Deja Vu.

Ölpreis Brent: OPEC Bericht und weitere News im Überblick

Der Ölpreis scheint weiterhin stabil zu bleiben. Fallende US Bestände und OPEC Kürzungen helfen auf die Sprünge

EUR/CHF Kurs erholt sich und testet wichtige Widerstände an

Der EUR/CHF Kurs tendierte im letzten Quartal des Jahres zur Schwäche. Größtenteils bedingt durch das erhöhte Aktienmarktrisiko wurde der Schweizer Franken gesucht.

DAX: Neuer Anlauf dank positiver News

Der DAX wagt sich weiter vor, wenn auch sehr undynamisch. Positive News stützen, lassen Anleger aber auch nicht in Euphorie verfallen.

S&P 500: Shorts wurden weiter aufgebaut

Bei einem Blick auf die Stimmung der S&P 500 Anleger fällt auf, dass 33,2 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der S&P 500-Index steigen wird

Bitcoin: Weiterhin kaum Veränderung im Sentiment

Bei einem Blick auf die Stimmung der Bitcoin Anleger fällt auf, dass 76,9 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Preis steigen wird.

Dow Jones Index: Unternehmensgewinne fallen gemischt aus

Der Dow Jones Index bleibt am harten Widerstand bei 24.000 Punkten unverändert stehen. Trotz der positiven Impulse seitens der Unternehmensgewinne.

Goldpreis Sentiment: Long-to-Short Ratio steigt leicht

Bei einem Blick auf die Stimmung der Gold Anleger fällt auf, dass 73 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Preis steigen wird.

USD/JPY: Trader bauen Shorts weiter leicht auf

Bei einem Blick auf die Stimmung der Yen Anleger fält zwar auf, dass 55,3 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Preis steigen wird

AUD/USD Kurs Prognose auf Basis von ATR und GLD

Der AUD/USD Kurs hat sich im Anschluss an den Flash Crash aus der ersten Woche des Jahres erholen können. Dabei überschritt er eine wichtige technischen Kurszone. Wie geht es nun weiter?

GBP/USD: Long-to-Short-Ratio steigt gerinfügig an

Bei einem Blick auf die Stimmung der Pfundanleger fällt auf, dass 55,1 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Preis steigen wird

EUR/USD: Und wieder auf nettolong

Bei einem Blick auf die Stimmung der EURUSD-Anleger fällt auf, dass 60,4 % der IG Kunden mit offenen Positionen in diesem Markt denken, dass der Kurs weiter steigen wird

DAX: Kein wirkliches Vorankommen

Die Anleger bleiben vorsichtig. Über die 11.000 Punkte Zone wagen sich diese nicht hinaus. Vorgaben sind verhalten. In den USA stützen positive Ergebnisse der Unternehmen, in Asien schlosse...

Ölpreis WTI: Gute Voraussetzungen für steigende Kurse

Der Ölpreis WTI hat seit vergangener Woche leicht korrigiert. In dieser Woche scheint sich der Preis mit positiver News-Lage stabil zu halten.

EUR/USD Kurs mit noch mehr Downside-Potential?

Der EUR/USD Kurs brach am Dienstag wieder deutlich ein, nachdem EZB Präsident, Draghi, sich negativ zu der aktuellen Konjunkturentwicklung geäußert hatte.


Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX
Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX