Christian Henke

Christian Henke

Senior Marktanalyst, IG

Expertise:
Klassische Chartanalyse und Point & Figure
Christian Henke ist seit 2001 im Finanzsektor tätig und hat sich bereits seit dem Studium der Betriebswirtschaft für das Thema Technische Analyse interessiert. Nach seinem Abschluss zum Certified Financial Technician (CFTe) arbeitete Herr Henke als Aktienanalyst bei einer renommierten Bank in Düsseldorf. Neben der klassischen Chartanalyse gehören die Point & Figure Methode, gleitende Durchschnitte sowie Handelssysteme zu seinen Steckenpferden.

NEUESTER TWEET



AKTUELLER ARTIKEL


Börsenschreck Trump kann sich jederzeit wieder zu Wort melden

Trotz des gestrigen freundlichen Handelstages bleibt das Risiko derzeit recht groß.

Gold: Aufwärtstrend fällt Bären in die Hände

Anfang Juli konnte der Bruch des mittelfristigen Aufwärtstrends nach unten zuerst verhindert werden.

US-Rohöl (WTI): Nächstes Unterstützungsbündel muss es richten

Der Ölpreis der Sorte WTI hat erwartungsgemäß die technische Korrektur fortgesetzt.

Donald Trump droht und DAX knickt ein

Die Ruhe währte nicht lange. Der Handelsstreit zwischen den USA und China war nur einige Tage in den Hintergrund getreten.

DAX: Neue Strafzölle dürften Erholung bremsen

Gestern präsentierte sich das heimische Börsenbarometer von seiner freundlichen Seite. Die Marke bei 12.600 Punkten konnte zurückerobert werden.

Nasdaq 100: Rekordhoch im Visier

Nach einer gut zweiwöchigen Verschnaufpause geht es an der US-amerikanischen Technologiebörse wieder aufwärts.

S&P 500 setzt zum nächsten Sprung an

In der vergangenen Woche hatte der S&P 500 einen wichtigen Kreuzwiderstand erreicht. Dieser konnte prompt und signifikant bezwungen werden.

DAX: Berichtssaison steht bevor

Von dem zuletzt in den Medien oft genannten Handelskonflikt zwischen den USA und China war gestern nichts zu hören.

NZD-USD: Gegenreaktion nach Trendbruch

Der neuseeländische Dollar zum US-Greenback konnte die jüngste Talfahrt aufhalten.

EUR-GBP: Nicht vor und nicht zurück

Der Euro zum britischen Pfund schwimmt weiterhin in recht engen Bahnen

Zollstreit dürfte weiterhin das Kursgeschehen prägen

Der Handelsstreit zwischen den USA, China und Europa war in der zurückliegenden Woche das zentrale Thema an den Finanzmärkten.

S&P 500: Ausbruchsversuch könnte scheitern

Am 12. und 13. Juni hatte der S&P 500 die beiden markanten Zwischenhochs von Ende Februar bzw. Mitte März erreicht. Zu diesem Zeitpunkt ließ die Trenddynamik zu wünschen übri...

DAX: Wichtige Widerstandsbarriere fast bezwungen

Die Marktteilnehmer auf dem Frankfurter Börsenparkett durften sich gestern über steigende Notierungen freuen.

Mögliche Lösung bei Strafzöllen auf Autoimporte in die USA schiebt DAX an

05.07.2018 – 15:10 Uhr (Werbemitteilung): Kurz nach der Eröffnungsglocke schießt der deutsche Leitindex nach oben.

DAX: Plötzliches Erwachen am frühen Morgen

Kurz vor dem Wochenende scheint beim DAX Bewegung ins Spiel zu kommen.

Ohne Wall Street wenig los auf dem Frankfurter Börsenparkett

05.07.2018 – 07:15 Uhr (Werbemitteilung): Das heimische Börsenbarometer zeigte sich gestern ohne Impulse von der feiertagsbedingt geschlossenen Wall Street recht antriebslos.

AUD-USD: Wieder im Abwärtstrend

Der Ausflug aus dem Abwärtstrendkanal Anfang dieses Monats war nicht von langer Dauer.

NZD-USD: Nicht unerwarteter Trendwechsel

Rund zwei Wochen dauerte die Belagerung der Widerstandsbarriere bei 0,7050 USD an.

DAX: Handelskonflikt weiterhin im Fokus

04.07.2018 – 07:30 Uhr (Werbemitteilung): Nach den Kurssteigerungen am Vortag dürfte der deutsche Leitindex heute ein wenig schwächer in den Tag starten.

USD-CHF: Dynamik lässt zu wünschen übrig

Die im Mai eingeleitete Korrektur mündete Anfang Juni in einem Test der dritten abwärts gerichteten Fächerlinie sowie der waagerechten Trendlinie bei 0,9795 CHF.


Gesponsert von IG – Eigentümer von DailyFX