Register


Results 1 to 2 of 2

Thread: Mit wie viel Kapital sollte ich Devisen handeln?

  1. #1
    Jens Klatt's Avatar
    Jens Klatt is offline Moderator
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    33,697

    Mit wie viel Kapital sollte ich Devisen handeln?

    Von Lead Trading Instructor Jeremy Wagner und Timothy Shea

    Zusammenfassung: Eine Untersuchung zeigt, dass die Höhe Ihres Kapitals auf Ihrem Handelskonto Einfluss auf Ihre Rentabilität nehmen kann. Trader, die über mindestens 5.000 USD Kapital verfügen, bedienen sich eher konservativer Leverage-Beträge. Dabei sollten sie versuchen, ein effektives Leverage-Verhältnis von 10 zu 1 oder weniger einzusetzen.

    Betrachten wir die Handelsdaten zehntausender FXCM-Kunden und tauschen uns täglich mit noch mehr Tradern über Live-Webinare, E-Mails und Twitter aus, so steigen Trader oftmals mit dem Wunsch in den Forex-Markt ein, ihr Verlustpotenzial hinsichtlich ihres Risikokapitals deckeln zu wollen. Aus diesem Grund beginnen viele neue Trader in Bezug auf den Handel mit Devisen mit einer geringen Kapitaldecke.
    Wir haben mithilfe der Analyse tausender Trading-Konten herausgefunden, dass Trader mit höheren Kontoguthaben bei dem Handel prozentual höhere Gewinne einstreichen. Unserer Ansicht nach ist dies das Resultat des für das Trading-Konto eingesetzten EFFEKTIVEN LEVERAGE-VERHÄLTNISSES.



    Da zahlreiche kleine Trader im Devisenhandel recht unerfahren sind, setzen sie ihr Konto eher einem erheblich höheren effektiven Leverage aus. Diese Leverage-Erhöhung kann dementsprechend die Verluste des Trading-Kontos vergrößern. Emotional erschöpft geben diese Händler dann den Devisenhandel auf oder mischen die Emissionen, um weiterhin mit relativ hohen Beträgen des effektiven Leverage zu handeln. Dies wird dann zu einem Teufelskreis, der den Händlern die Begeisterung an dem Handel mit Devisen nimmt.

    Ungeachtet dessen, wie gut oder schlecht Ihre Strategie ist, Ihre Entscheidung (oder je nach Fall Ihre Nichtentscheidung) für einen effektiven Leverage hat direkte und ausgeprägte Auswirkungen auf Ihr Handelsergebnis. Im vergangenen Jahr haben wir einige Tests veröffentlicht, welche die im Laufe der Zeit mit der gleichen Strategie und unterschiedlichem Leverage gemachten Resultate aufzeigen.



    In obiger Abbildung haben wir zwei Elemente der Grafik aus Abbildung 1 verändert. Zuerst haben wir die Balken umbenannt, sodass sie den höchsten Dollarwert darstellen, der dem jeweiligen Balken entspricht. Der Kapitalbereich von 0-999 USD wird nun z.B. von der 999-USD-Gruppe dargestellt. Der Kapitalbereich von 1.000-4.999 USD wird nun von der 4.999-USD-Gruppe dargestellt. Entsprechend wird der Bereich von 5.000-9.999 USD nun von der 9.999-USD-Gruppe dargestellt.

    Die zweite Änderung beinhaltete die Berechnung des durchschnittlichen Handelsvolumens jeder Gruppe und die Unterteilung in das für die jeweilige Gruppe maximal mögliche Kontoguthaben. Im Wesentlichen liefert uns dies einen konservativen und unterbewerteten effektiven Leverage-Betrag. (Ein größeres Guthaben reduziert den effektiven Leverage, sodass die rote Linie der Grafik die niedrigste und konservativste Berechnung der Grafik aufzeigt.) Das durchschnittliche Handelsvolumen betrug für die 999-USD-Gruppe beispielsweise 26.000. Nehmen wir das durchschnittliche Handelsvolumen und dividieren es durch das Kontokapital, so ist das Ergebnis der von der Gruppe durchschnittlich eingesetzte effektive Leverage.

    Da der effektive Leverage von der 999-USD-Gruppe zur 4.999-USD-Gruppe erheblich fiel (rote Linie), hat sich das Verhältnis der profitablen Konten um 12 Basispunkte (blaue Balken) gravierend erhöht. Als dem Konto dann weiteres Kapital zugeführt wurde, fand ein Wechsel in die 9.999-USD-Kategorie statt. Der effektive Leverage fiel weiterhin zunehmend, was das Rentabilitätsverhältnis auf über 37 % ansteigen ließ.

    Spielplan: Wie hoch sollte der von mir eingesetzte effektive Leverage sein?

    Wir empfehlen den Handel mit einem effektiven Leverage-Verhältnis von 10 zu 1 oder weniger. Wir wissen nicht, wann sich die Marktbedingungen so ändern, dass es bei unserer Strategie zu Verlusten kommen würde. Halten Sie den effektiven Leverage daher auf einem konservativen Niveau und verwenden für alle Handelsaktivitäten einen Stopp-Loss. Nachfolgend sehen Sie eine einfache Kalkulation, die Ihnen dabei hilft, auf Basis Ihres Kontokapitals eine Handelsvolumenvorgabe festzulegen.

    Kontokapital X effektives Leverage-Ziel = Maximales Handelsvolumen aller kombinierten Positionen

    10 : 1 Leverage-Kalkulationen

    Kontokapital Handelsvolumen

    5.000 USD 50.000
    10.000 USD 100.000
    25.000 USD 250.000
    100.000 USD 1.000.000
    1.000.000 USD 10.000.000

    Die obige Darstellung zeigt das Kontovolumen eines Traders sowie das auf einem Leverage-Verhältnis von 10 zu 1 basierende Handelsvolumen. Das bedeutet, wenn Sie über 10.000 USD auf Ihrem Konto verfügen, sollten Sie zu keiner Zeit mehr als 100.000 in geöffneten Handelsaktivitäten haben.

    Der eingesetzte präzise Leverage-Betrag wird von jedem einzelnen Trader festgelegt. Sie mögen es für angebrachter halten, sogar ein niedrigeres Leverage-Verhältnis von 5 zu 1 oder 3 zu 1 zu verwenden.

    Die meisten professionellen Trader nutzen Handelsmöglichkeiten, die sich darauf konzentrieren, wie viel Kapital sie verlieren könnten, anstatt darauf, wie viel Kapital sie gewinnen könnten. Niemand kennt die künftigen Kursentwicklungen. Insofern gehen professionelle Trader bei ihren Handelsaktivitäten selbstsicher vor, nutzen ihren effektiven Leverage jedoch überaus konservativ.

    Anpassen des effektiven Leverage an Ihre Risikobereitschaft

    Unsere Untersuchung zeigte, dass Konten mit der dünnsten Kapitaldecke (die 999-USD-Gruppe) bei jedem Handel über ein durchschnittliches Handelsvolumen von 26.000 verfügen. Der jeweilige effektive Leverage liegt bei mindestens dem 26-Fachen, was weitaus höher als das zuvor angesprochene 10-Fache ist. Wollen diese Trader zu einem effektiven Leverage-Verhältnis von nicht mehr als 10 zu 1 handeln, sollten sie mindestens eine der unten angeführten Anpassungen vornehmen:
    Erhöhung des Kapitals ihres Trading-Kontos durch Hinterlegung weiterer Finanzmittel auf einen Betrag, welcher das effektive Leverage-Verhältnis auf weniger als 10 zu 1 reduziert. Unser Durchschnitts-Trader mit durchschnittlichen Handelsvolumina von 26.000 würde auf seinem Konto mindestens 2.600 USD benötigen, um 26.000 zu einem effektiven Leverage-Verhältnis von 10 zu 1 handeln zu können.
    Verringerung des Handelsvolumens auf ein Niveau, welches das effektive Leverage-Verhältnis auf weniger als 10 zu 1 reduziert. Verwenden Sie die Berechnungen in Abbildung 3 sowie obige Grafik.



    Beachten Sie in obenstehender Grafik, wie das Handelsvolumen relativ unverändert bleibt, wenn sich das Kontokapital von der 999-USD-Gruppe zur 4.999-USD-Gruppe erhöht. Im Wesentlichen belegt dies, dass Trader durchschnittlich nach mindestens 2,60 USD je Prozentpunkt suchen (bei einem durchschnittlichen Handelsvolumen von 26.000 sind dies rund 2,60 USD p/l je Prozentpunkt für die meisten Währungspaare).

    Es mag viele Gründe geben, warum Trader für jeden Handel durchschnittlich mindestens 26.000 bzw. 2,60 je Prozentpunkt ansetzen. Vielleicht möchten sie ein ausreichend großes Handelsvolumen, sodass sich die von ihnen in das Trading investierte Zeit auszahlt. Anders formuliert könnten die Trader nach einem Preis pro Pip-Wert suchen, und 2,60 USD sind durchschnittlich die unterste Schwelle. Müssten diese Trader ein effektives Leverage-Verhältnis verwenden, das nicht höher als 10 zu 1 wäre, so würden sie auf ihrem Konto mindestens 2.600 USD benötigen, um 2,60 USD je Prozentpunkt zu stützen.

    Eine weitere Möglichkeit ist, dass viele neue Trader schlicht die Kraft des Leverage nicht kennen und nicht wissen, wie ein verlustreicher Handel mehrere aufeinanderfolgende gewinnträchtige Handelsaktivitäten zunichtemachen kann. Die Anwendung eines konservativen Leverage-Betrages hilft dem Trader während einer Pechsträhne, die Quote der Kapitalverluste zu verlangsamen.
    Ungeachtet der Gründe ist unser Ziel die Anwendung konservativer Leverage-Beträge. Wenn Sie wissen, wie viel Risikokapital Ihnen zur Verfügung steht, verwenden Sie für die Festlegung eines Ihrem Konto entsprechenden Handelsvolumens die in Abbildung 3 dargestellte Grafik sowie die jeweiligen Berechnungen.

    Haben Sie einen vorgegebenen „pro-Pip“-Wert, so verwenden Sie die Berechnungen in Abbildung 5, um den minimalen Betrag eines Kontokapitals zu ermitteln, der zur Stützung Ihres Handelsvolumens erforderlich ist. Das Erhöhen Ihrer Kapitaldecke bedeutet nicht, dass Sie einen höheren Gewinn erzielen. Es bedeutet, dass Sie länger in einem Handel agieren können, wenn sich dieser gegen Sie entwickelt. Durchschnittlich erzielen Trader, die eine Kombination aus ausreichenden Kapitalmitteln (mindestens 5.000 USD) einsetzen und sich eines konservativen effektiven Leverage (10 zu 1 oder weniger) bedienen, höhere Renditen.

  2. #2
    Jens Klatt's Avatar
    Jens Klatt is offline Moderator
    Join Date
    Apr 2011
    Posts
    33,697
    Hi Leute,

    es gibt ein Update zu unten erschienen Artikel, der sich auf den Zeitraum 01.04.2014 bis 31.03.2015 bezieht:

    Trading-Leverage – Ein echter Blick auf die wirksame Verwendung durch Trader

    http://bit.ly/1NuHjLI


    Viel Spaß beim Lesen und mit den besten Grüßen

    Jens

Posting Permissions

  • You may not post new threads
  • You may not post replies
  • You may not post attachments
  • You may not edit your posts
  •  
Disclaimer: Trading foreign exchange on margin carries a high level of risk and may not be suitable for all investors. The high degree of leverage can work against you as well as for you. The possibility exists that you could sustain a loss in excess to your investment and therefore you should not invest money that you cannot afford to lose. Before deciding to trade foreign exchange you should carefully consider your investment objectives, level of experience, and risk appetite. You should be aware of all the risks associated with foreign exchange trading and seek advice from an independent financial advisor if you have any doubts. Any opinions, news, research, analyses, prices, or other information contained on this website is provided as general market commentary and does not constitute investment advice. FXCM will not accept liability for any loss or damage, including without limitation to, any loss of profit, which may arise directly or indirectly from use of or reliance on such information.