Volatilität zieht an – EUR/USD noch ohne klare Richtung

von  , Marktstratege
22 Januar 2013 17:03 MEZ

Nach dem sehr verhaltenen Wochenstart am Montag begünstigt durch den US-Feiertag, hielt der Dienstag eine Menge volatiler Action bereit. Gerüchte um den Rücktritt des Bundesbank-Chefs Jens Weidmann schickten den EUR/USD zunächst auf Talfahrt. Das anschließende Dementi der Bundesbank sorgte für eine komplette Korrektur des Abwärtsimpulses. Doch die schwache US-Eröffnung wiederum führte das Währungspaar erneut in Richtung des Vorwochentiefs um 1,3280 USD. Inwiefern diese Bewegung handelbar war, hing, wie im Morning Meeting bereits herausgestellt, auch vom persönlichen Handelsstil ab. Das aktuelle Bild auf 4-Stundenbasis deutet noch auf einen choppigen Marktverlauf hin, der Markt befindet sich weiterhin in einer Konsolidierungszone zwischen 1,3250 und 1,3400 USD. Allerdings scheint der Vorteil mehr und mehr auf die Short-Seite zu wandern und ein Bruch der 1,3250er Marke würde den Weg in Richtung der Region zwischen 1,3150 / 60, dem Bereich der unteren Aufwärtstrendkanalbegrenzung (blau) ebnen. Auf der Oberseite wäre erst mit einem Überwindenen der 1,34er Marke das bullishe Bild bestätigt eund ein Lauf Richtung des 2012er jahreshochs geebnet. Der Speculative Sentiment Index (SSI) von FXCM favorisiert weiter einen bullishen EUR/USD. Er notiert aktuell bei -2,27, hiernach sind 69% der Retail-Trader von FXCM Short positioniert. Als Kontra-Indikator favorisiert der SSI eine Fortführung der bullishen Action im Währungspaar.

Wichtige Marken (23.01.2013)

Support: 1,3150 / 60 | 1,3250 / 1,3300

Resist: 1,3485 | 1,3400

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed: http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/, speziell zum EUR/USD in unserem EUR/USD Talk.

Volatilitaet_zieht_an_EURUSD_noch_ohne_klare_Richtung_body_eur40.jpg, Volatilität zieht an – EUR/USD noch ohne klare Richtung

DailyFX bietet Forex-Nachrichten der Wirtschaftsdaten und politischen Events, die die Währungsmärkte beeinflussen.
Erlernen Sie den Währungshandel mit einem kostenlosen Demokonto und Charts von FXCM.

22 Januar 2013 17:03 MEZ
Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:
 

Ressourcen