DAX unverändert – sorgt ein Apfel für Impulse?

von , Marktstratege
23 Januar 2013 14:07 MEZ

Der deutsche Leitindex wartet weiter auf Impulse. Nach den guten Vorgaben von US-Märkten gestern, besonders durch die sehr guten, positiven Zahlen, die IBM und Google vorgelegt haben, hatten einige Marktteilnehmer vielleicht gehofft, dass dies einen ersten Impulse für den DAX liefern würde. Doch seit Eröffnung der Kassa-Märkte um 9 Uhr zeigt sich der DAX zum Schluss gestern nahezu unverändert. Wie im Morning Meeting heute früh bereits angedeutet, ließe sich hier vielleicht ein kleines Maß an Schwäche rein interpretieren. Bleibt abzuwarten, was uns die US-Märkte ab 15:30 Uhr liefern. Denkbar wäre, dass der Hadnel sich heute weiter unspektakulär darstellt, da erst nachbörslich die Quartalszahlen von Giganten Apple veröffentlicht werden. Charttechnisch hat sich das Bild nicht verändert: der DAX tradet weiter innerhalb einer Trading Range zwischen 7.600 Punkten nach unten und 7.800 Punkten nach oben. Auf der Unterseite steht die Region zwischen 7.590 / 600 Punkten im Fokus, ein Bruch dieses Levels findet der DAX im Bereich um 7.470 Punkte einen nächsten Unterstützungsbereich. Auf der Oberseite steht weiter die Region um 7.800 Punkte im Fokus.

Wichtige Marken (23.01.2013):

Support: 7.470 | 7.590 / 600 | 7.634

Resist: 7.800

Eine DailyFX-Neuerung, unser Echtzeitnachrichten-Feed:http://www.dailyfx.com/deutsch/real_time_news/

Einen regen Informationsaustausch zum Thema Forex- und CFD-Trading, Diskussionen zum Speculative Sentiment Index (SSI) oder auch zum Thema Risk-Management findet ihr in unserem deutschen DailyFX-Forum unter http://forexforums.dailyfx.com/forex-forum-deutsch/ , speziell zum DAX in unserem DAX Talk.

DAX_unveraendert_sorgt_ein_Apfel_fuer_Impulse_body_dax4.jpg, DAX unverändert – sorgt ein Apfel für Impulse?

DailyFX bietet Forex-Nachrichten der Wirtschaftsdaten und politischen Events, die die Währungsmärkte beeinflussen.
Erlernen Sie den Währungshandel mit einem kostenlosen Demokonto und Charts von FXCM.

23 Januar 2013 14:07 MEZ

Ressourcen