DailyFX Hauptseite / Ausbildung

Learn Forex: Trading in der Range im EUR/USD

von , Forex Trading Instructor
24 Januar 2013 19:02 MEZ

Zusammenfassung des Artikels: Eine der rentabelsten, jedoch von Neutradern am meisten vernachlässigte Marktbedingung, ist der "rangegebundene" Markt. Dieser Artikel wird aufzeigen, wie Trader von Märkten, die zwischen Unterstützung und Widerstand eingeschlossen sind, profitieren.

Als Trader können wir uns oft nicht selber helfen…

Schnelle Märkte ziehen uns an, fast so, als ob wir einem Schild mit dem Hinweis "Gratis-Geld" folgen. Leider ist es in vielen Fällen so, dass dies nicht die optimalen Marktbedingungen für Trader sind, um zu spekulieren.

In der DailyFX-Studie "Charaktereigenschaften erfolgreicher Trader" erkannten wir, dass die beste Tageszeit für das Forex-Trading die asiatische Handelszeit ist. Der Hauptgrund dafür liegt darin, dass die Märkte während dieser Tageszeit die Tendenz haben, in Ranges zu handeln.

Ein höherer Grad an Respekt vor Unterstützung und Widerstand, kombiniert mit den allgemein langsameren Kursbewegungen, erweist sich als viel zugänglicher für Trader als die schnellen und aktiven Märkte während der London- oder US-Handelszeiten.

Während Ranges vielleicht nicht ein so pulsbeschleunigendes Potential bieten, hunderte oder tausende von Pips mit einem einzigen Trade zu gewinnen, sind sie für die Erreichung der Ziele der meisten Trader angemessener. In diesem Artikel werden wir uns die kürzliche Range im EUR/USD ansehen, und auch, wie wir sie analysieren und in solchen Marktbedingungen traden können.

Das technische Setup der Range

Wie wir bereits im Artikel Range-Analyse und Trading mit Kursbewegung besprachen, können Trader vergangene Marktinformationen benutzen, um zu erkennen, welche Kurse so billig gehandelt wurden, dass Trader sich beeilten, sie zu kaufen, oder wann der Kurs so teuer wurde, dass die Trader zum Verkauf gedrängt wurden.

Das ist die Grundbedingung einer Range: Der Kurs wird zwischen einem oberen und unteren Kursbereich festgehalten, der den Orderfluss dieses Vermögenswerts stark ändert. Der Chart unten erläutert dies noch weiter, unter Anwendung des stündlichen EUR/USD Setups:

EUR/USD zeigt eine starke Range zwischen 1,3250 und 1,3400

how_to_trade_eurusd_range_body_Picture_4.png, Learn Forex:  Trading in der Range im EUR/USD

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Seit seinem Eintritt in diese Range am 10. Januar, hat das Paar starke Unterstützung im blauen Bereich zwischen 1,3250 und 1,3300 erhalten, während der Widerstand in der roten Zone von 1,3350 bis 1,3400 lag. Eine weitere Art, diese Range zu betrachten, ist die, dass die Käufer ab 1,3350 bis 1,3400 den Kauf einschränkten, da der Kurs als teuer empfunden wurde.

Da die Käufer zu kaufen aufhörten, machten Sell-Order einen höheren Anteil der Trades im Paar aus.

Diese Sell-Order bildeten für den EUR/USD-Markt das Angebot, und der Kurs sank entsprechend. Dasselbe kann von der Zone ab 1,3250 bis 1,3300 gesagt werden. Da der Kurs kürzlich in diesen Bereich gelangte, haben die Käufer ihre Kaufaktivitäten verstärkt, um die Käufer zu übertreffen. Mit dieser steigenden Nachfrage werden auch die Kurse steigen. Eine weitere Art, eine Range zu betrachten, ist die Anwendung der Unterstützung und des Widerstands, um Angebot und Nachfrage zu traden:

Unterstützung und Widerstand als Angebot und Nachfrage

how_to_trade_eurusd_range_body_Picture_3.png, Learn Forex:  Trading in der Range im EUR/USD

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Range Trading

Jetzt, da wir wissen, in welchen Zonen die Käufer und Verkäufer mit mehr Gewicht ins Spiel kamen, können wir beginnen, unsere Vorgehensweise für die Range zu planen.

Aber bevor wir Trades auslösen, müssen wir auf das potentielle Risiko-Rendite-Verhältnis dieser Entries achten, ähnlich wie bei der Vorgehensweise, die in "Range-Analyse und traden mit Kursbewegung" angewendet wurde.

Trades, die Long-Entries platzieren, können ihren Stop unterhalb des Bodens der Unterstützungszone bei 1,3250 setzen. So kann der Range-Trader, falls der Kurs unterhalb von 1,3250 fällt, was ein Zeichen von weiteren Tiefs im Paar sein könnte, aussteigen, bevor der Breakout sich gegen ihn wendet und sein Account belastet.

Trader, die Short-Entry-Order setzen, können auf den oberen Teil der Widerstandszone bei 1,3400 schauen, damit sie jegliche Oberseiten-Breakouts im Paar noch vor größeren Schäden aufgrund einer ausgedehnteren Bewegung schließen können.

Unterstützung und Widerstand liefern Exit-Levels, sollte die Range zu einem Breakout werden

how_to_trade_eurusd_range_body_Picture_2.png, Learn Forex:  Trading in der Range im EUR/USD

Erstellt mit Marketscope/Trading Station II

Trade-Entries setzen

Nachdem die Trader nun wissen wie sie das Setup vornehmen, können sie damit beginnen einen Entry in die Position zu untersuchen. Da es keine große Entfernung zwischen der Obergrenze der Unterstützungszone und der unteren Grenze der Widerstandzone gibt, müssen die Trader vorsichtig mit ihren Range-Entries umgehen. Eine potenzielle Aufwärtsbewegung kann begrenzt sein, falls sich die Range fortsetzt.

Daher sollten Trader nur kaufen, wenn der Kurs in der blauen Zone zwischen 1,3250 und 1,3300 liegt, oder aber in der roten Zone zwischen 1,3350 und 1,3400 verkaufen.

Trader, die eine Position auslösen möchten, können jede Kerze bei ihrem Abschluss auf dem Stunden- oder 4-Stundenchart (Stundenchart siehe unten) untersuchen, um Kursschwankungen auf dem Markt zu erkennen. Verlängerte Dochte heben Kurswenden hervor, die bei der Bildung der jeweiligen Kerze stattfanden.

Verlängerte, nach unten zeigende Dochte der Kerzen in der blauen Zone können als potenzielle Auslöser für Long-Positionen benutzt werden, während verlängerte Dochte in der roten Zone als potenzielle Swing-Hochs erachtet werden und Trader zum Verkaufen ermuntern können. Der Chart unten zeigt dies noch detaillierter:

how_to_trade_eurusd_range_body_Picture_1.png, Learn Forex:  Trading in der Range im EUR/USD

DailyFX bietet Forex-Nachrichten der Wirtschaftsdaten und politischen Events, die die Währungsmärkte beeinflussen.
Erlernen Sie den Währungshandel mit einem kostenlosen Demokonto und Charts von FXCM.

24 Januar 2013 19:02 MEZ

Ressourcen